Sound and Movement

Sound and Movement

04. - 06. Februar 2022

Wochenend-Workshop in Wien

mit Barbara Schmalz-Rauchbauer & Susanne Litschauer

 

Sound and Movement ist ein intensiver körperlich und geistig herausfordernder Trainingsweg zur sinnlichen Erarbeitung von Text. Er basiert auf Kristin Linklaters Buch „Freeing Shakespeare‘s Voice“ und lässt sich auf jede Art von klassischer und zeitgenössischer Literatur anwenden.
Ein tägliches „Warm-up“ mit den aufeinander aufbauenden Schritten zur Befreiung und Entwicklung der Stimme öffnet und tonisiert Körper und Stimme, aktiviert die neuro-physiologischen Bahnen für die Impulse wie z. B. Bilder und weckt so die Vorstellungskraft: Atem und Klang vermögen dann tatsächlich den eigenen Körper und den Körper des Partners zu bewegen.
Mit den anschaulichen Übungen werden Parameter von Sprache wie z. B. Vokale und Konsonanten auf ihre Sinnlichkeit hin erforscht. Der sich steigernde Übungsverlauf beschert dem vorbereiteten Text so fortlaufenden Wandel und überrascht seinen Sprecher mit Deutungen jenseits intellektueller Planbarkeit.
Sound and Movement ermöglicht über einen direkten, instinktiv-emotionalen, körperlichen Zugang, die Tiefe eines Textes auszuloten.

Siehe auch: www.linklater.de 
www.stimmeundsprechen.net