Die 12. Internationale Stuttgarter Stimmtage

widmen sich dem Phänomen Stimme und Emotionalität

Münster, 17. Oktober 2018. Vom 01. bis 04. November 2018 finden in der Musikhochschule Stuttgart (HMDK) die 12. Internationalen Stimmtage unter dem Motto „Das Phänomen Stimme: Emotionalität“ statt.

Ein Highlight der Stimmtage: Die renommierte Schauspielerin Iris Berben kommt am 04.11. für ein LeseConcert mit dem Kammerchor Stuttgart in die HMDK Stuttgart.

Appell und Ausdruck stellen – neben dem Sachbezug – elementare Dimensionen von gesprochener Sprache dar. Mit ihnen gelangen Emotionen ins Sprechen, die man selber ausdrückt oder bei anderen erregen will. Was liegt näher, als einen Kongress zum Phänomen der Stimme dem Thema Emotionalität zu widmen? Dieses Thema hat in den letzten beiden Jahrzehnten eine überraschende Konjunktur auf vielen Feldern der Natur- und Geisteswissenschaften erfahren. Relevanz und Aktualität erlangte das Themenfeld der Emotionalität nicht zuletzt durch neurowissenschaftliche Forschungen, die experimentell belegen, dass unsere Entscheidungen in erheblichem Ausmaß von nichtrationalen Bewertungen abhängen.

Nationale und internationale Stimmexperten gehen in diesem Jahr in Gesprächsrunden, Vorträgen, Workshops und künstlerischen Veranstaltungen der Frage nach, wie Stimme und Sprache mit Emotionen arbeiten.

Die Internationalen Stuttgarter Stimmtage finden seit 1996 als Biennale statt. Veranstalter ist die Stuttgarter Akademie für gesprochenes Wort in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und der Oper Stuttgart. Sie sind eine wichtige Austauschmöglichkeit für alle, die mit der Stimme arbeiten, sie aktiv als Instrument und Ausdrucksmittel oder reflektiert in Wissenschaft und Therapie einsetzen.


Das ausführliche Programm und Online-Anmeldung unter: www.gesprochenes-wort.de. DGSS-Mitglieder erhalten 10 % Ermäßigung auf die Veranstaltungspakete.


Die Deutsche Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung e.V. (DGSS) ist ein 1930 gegründeter Wissenschafts- und Berufsverband von Sprecherziehern und Sprechwissenschaftlern in Deutschland. Es handelt sich um eine Körperschaft des privaten Rechts, die Geschäftsstelle ist in Münster. Sie hat das Ziel, die Lehre und Pflege der mündlichen Kommunikation zu fördern. Sie unterstützt die Verbindung von Sprechwissenschaft und sprecherzieherischer Praxis, die Aus- und Fortbildung von Sprecherziehern sowie die Entwicklung und Förderung entsprechender universitärer Studiengänge. Die DGSS entwickelt methodisch-didaktische und berufspolitische Konzepte. Der Verband zählt derzeit über 900 Mitglieder. 2016 feierte die Gesellschaft 85-jähriges Jubiläum.
Weitere Informationen unter: www.dgss.de